28. märz 2021

6uhr44 bis 6UHR51

Klaus Harth & die egoband: vereitelte eigenmythen: so könnte eine schallplatte heißen. Kann ein mond tröstend sein, auch wenn er selbst schwer verwischt am himmel hängt? Es ist sommerzeit und ich habe meine sparkasse repariert. Wohin mit dem geld? Wohin mit den schlechten gedanken? Die dunkelheit drückt auf die leere, die leere zieht die bettdecke von mir weg. Bevor ich schwebe, probiere ich es mit autogenem training: ich bin schwer. Ich bin schwer. Ich bin schwer. Ich bin keine schweizerin. Kein schwede. Kein schwarzer schwabe. Nur schwer. Der mond ist leicht, aber verwischt. In einem anzeigenblatt haben die letztens eine mondlampe angeboten. Die leuchtet leichtfüßig und unverwischt und schwebend. Ich leuchte noch nicht mal unter der schwebenden decke. Damals in wiesbaden war ich betrunken. Meine couch begann mit mir zu fliegen und ich konnte das mit aktiv-autogenem training in den griff bekommen. Eine nacht des erfolges. als ich das letztemal so richtig betrunken war, schrieben die menschen das jahr 1996. der 13. dezember war damals ein freitag. Also war es der 14. dezember. Es gab österreichischen wein in einem schaufenster in halle an der saale. Und rohes hackfleisch auf brötchen. Nichts für einen vegetarier. Eine nacht mit einem abgebrochenen philosophen. Dem war ich nicht gewachsen. Und wachse auch weiterhin nicht mehr. sparkasse hin. sparkasse her.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.