2 Antworten auf „portrait (aus dem Skizzenbuch 1.12.10)“

  1. erinnert mich an die ehemalige gesundheitsministerin der wendezeit, nur ein bischen wohlgenährter, ich glaube es war ein doppelname, aber das sieb im kopf wird immer löchriger….man sollte mal eine sonnenbrille in diesem stile konzipieren. nett, nett, nett

  2. sonne sonnenbrille wär auch nett…dargestellt ist eine Freundin von uns nach dem Genuß eines alkoholreichen belgischen Weihnachts-Bieres (Abbild und Wirlichkeit, äh: Zeichner und Modellin) – ganz gut getroffen, allerdings weiß ich nicht, ob „sie“ das auch so sieht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.