monochrom, unschweiz

10-10_10
Wenn du weisst, dass du mit jemandem zusammenkommen wirst, dann stelle dir, zumal wenn der Betreffende eine hohe Stellung einnimmt, vor Augen, was in diesem Falle Sokrtates oder Zeno getan hätte, und du wirst nicht in Verlegenheit sein, wie du dich dem Fremden gegenüber würdig benehmen sollst.

Willst du zu einem mächtigen Herrn gehen, dann denke: du wirst ihn nicht zu Hause treffen, man wird dich nicht vorlassen, man wird dir die Tür vor der Nase zuschlagen, er wird sich um dich gar nicht bekümmern. Musst du trotz alledem noch hingehen, dann geh, lass kommen, was kommen mag, und sprich niemals bei dir: das war der Mühe nicht wert. Das wäre niedrig und eine verkehrte Auffassung von Außendingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.