Archive for the ‘tagessätze’ Category

aus meiner Vergangenheit -> tagessatz vom 1.8.2011:

Mittwoch, Oktober 9th, 2019

 Warum heißen die Straßen in sozialen Brennpunkten immer August-Bebel- oder Käthe-Kollwitz-, nie aber Helmut-Kohl- oder Henry-Ford-Straße?

michel fokult

Samstag, August 24th, 2019

die welt ist, was der fall ist, nicht was der abfall ist, aber auch und doch

so is das

Mittwoch, August 21st, 2019

tagessatz

Freitag, März 22nd, 2019

Es gibt Menschen, die haben immer einen kleinen Schmerz auf den Lippen.

imagination

Montag, Januar 14th, 2019

im Lebensmittelgeschäft: Du kommst rein und alle tragen Kittel mit der Aufschrift: „Wir hassen Lebensmittel!“

neueste nachrichten über frau dr. bäckerblume

Donnerstag, Juni 21st, 2018

keines ihrer organe befindet sich an seinem richtigen platz, als einziger lichtblick: ein himmel voller humorloser wolken

gesterday

Mittwoch, Juni 20th, 2018

frau dr. bäckerblume konnte das elend nicht mehr mit ansehen – – –

tagesrest

Samstag, Mai 26th, 2018

neben all den nach oben gerichteten daumen, herzchen, grinsegesichtern, die man im internet anklicken kann, um eine emotion auszudrücken, fehlt dann doch eines: eine kleine, kurz angedeutete dankbare verbeugung – – – aber eigentlich gut, dass es das im netz noch nicht gibt (und hoffentlich auch nie geben wird)

satz

Donnerstag, September 28th, 2017

mit seinen schnellen und synchronen Beinbewegungen erzählte er vom schweren Schicksal seines Onkels

sazz

Freitag, September 15th, 2017

früher ein halbschwimmer, bin ich heute 1 delphin

erinnerung an den 16. Oktober

Donnerstag, Dezember 8th, 2016

ich ging mit stark gebeugtem herzen, doch zeitlich erfrischt (nicht erbost), solange, bis der eigene freund seinen eigenen kompletten garten wieder aus sich rauswürgt, an einem seichten nachmittag unter seichten bäumen vor einem seichten schatten und unter wolken; nichts war mehr haltbar, während niemand an seinen großvater denkt, und ich selbst mich sowieso dem schlaf übergeben habe, der mich nach einer halben stunde wieder rauswürgt, zeitlich erfrischt und nicht erbost.

tagessatz

Sonntag, April 17th, 2016

z_17-04-16alleskoenntegutsein-netz

tagessatz (eher: Wort des Tages) vom Sonntag, 18.10.15

Dienstag, Oktober 20th, 2015

fluesterabfall-netz

krieschmich

Donnerstag, Juli 9th, 2015

wenn ich ein griechisches Restaurant eröffnen würde, sollte es jedenfalls KRETA GARBO heißen.

konjunktief

Dienstag, Juli 7th, 2015

hätte sich A sich nicht 1994 eine klarinette gekauft, dann wäre er nicht elf Jahre später mitB in dem kleinen ort C aufgetreten, dann hätte ihn D nach seinem auftritt auch nicht ansprechen können, sie hätten sich nicht ineinander verliebt, würden nicht zusammen leben und hätten sich sieben Jahre später kein haus gekauft, ihr schwager E hätte dort die elektrische anlage nicht neu gemacht und sein stiefsohn F, dem es gerade nach drei abgebrochenen Studiengängen an antrieb und perspektive mangelte, hätte ihm nicht dabei geholfen; das stromkabel-verlegen hätte E dann keinen solchen spaß machen können, dass er mit knapp 28 jahren eine elektriker-ausbilder begonnen hätte, und er hätte dann auch nicht in der parallelklasse der berufsschule seine jetzige freundin kennenlernen können.

hopfnung

Samstag, Mai 23rd, 2015

21.5.15 der politische jamertyp, in der lokalpolitik engagiert seit mindestens 30 jahren, wenn nicht länger, ein parteisoldat, der alles mitträgt, wenn es nur die eigene partei beschließt, und der dasselbe scheiße finden würde, wenn es die gegenpartei beschlösse, phatansie- und humorlos bis auf’s mark, alles besserwissend, weil er ja – zumindest nach eigenem dafürhalten – mit allen wassern gewaschen, alle boshaftigkeiten der anderen kennt und weiß von welchen Intrigen begleitet die entscheidungen gefällt werden: Ihr werdet noch sehen, was Ihr davon habt, denn Ihr habt die ja gewählt, die jetzt dies und das wollen; nur gut, dass die eigene partei alles anders gemacht hätte, wenn man sie denn gelassen hätte: das alles ist nur noch deformation, nicht der geringste krümel an information oder geistiger bewegung.

stachel:

Freitag, September 12th, 2014

manche menschen sind dermaßen fasziniert von ihrer eigenen fabulierfreude, dass sie sich noch nicht mal selber zuhören.

stz

Mittwoch, Juni 18th, 2014

Intelligenz wird manchmal von Sturheit gefressen.

Eintrag Nr. 1844

Mittwoch, Juni 4th, 2014

frag

Dienstag, Mai 20th, 2014

Ist natürliche Dummheit das präzise Gegenteil von künstlicher Intelligenz?