Archive for the ‘Allgemein’ Category

Veranstaltungshinweis

Samstag, November 16th, 2019

http://www.festivalprimeurs.eu/nc/programm/detail/wenn-die-welle-kommt/

für alle Wiesbadener und Wiesbadenerinnen und solche, die es waren oder werden wollen: heute abend vor noch nicht ganz ausverkauftem Haus!

Donnerstag, November 7th, 2019

https://www.kulturstaette-montabaur.de/archiv-galerie-berichte-veranstaltungen.html

Do. 7.11./ 19:30 Uhr

Lesebühne Monta

Hier geht es um livehaftige Literatur-Perormance. Viermal im Jahr heißte es „Bühne frei!“ für alles rund um Spoken Poetry. Getaktet, getuned, experimentell, witzig, fantastisch und in jedem Fall 3D. Gastgeberin ist die Theater-, Varieté- und Literaturfrau Daniela Daub. Als Host und Performerin ist sie Teil des Abends rund um Sprache. Beim Start-Abend ist das Wort-Klang-Duo Stephan Flommersfeld und Klaus Harth zu Gast.

http://www.stephan-flommersfeld.de/home/start.html

https://www.zeichenblock.info/arbeitstagebuch/musikschaffen

Stephan Flommersfeld und Klaus Harth stemmen sich gemeinsam gegen apokalyptische Vorboten: In ihrem Programm „Reha“ kämpfen sie sich durch die Vexierbilder einer schwankenden Wirklichkeit, deren desorganisierende „Wahrheiten“ selbst Superhelden verzweifeln lassen. Dabei treibt sie nicht die Lust an der Demaskierung sondern die Hoffnung auf die verbindende Kraft der Poesie.

 

one satz samba

Mittwoch, Oktober 30th, 2019

Da gibt es mal wieder, wie jedes Jahr, die Ausschreibung für den Kunstpreis der Sparkasse Karlsruhe. Thema in diesem Jahr: „Witz und Ironie“. Da könnte man ja durchaus auf den Gedanken kommen, mal ausnahmsweise bei dieser doch mehr als fragwürdigen Veranstaltung etwas einzureichen. Und wenn man dann weiterliest, dann steht dort: Einreichung eines Werkes. In Worten: eines! Und eigentlich beginnt doch dort schon den Nonsense: Man stelle sich einmal vor, man vergibt einen Literaturpreis und gestattet den interessierten Autoren, einen einzigen Satz einzureichen. Das muss dann reichen. Ach, haut mir doch alle ab!

TOTAL SCHÖN, IRGENDWIE

Dienstag, Oktober 29th, 2019

https://www.vhs-saarbruecken.de/programm/kultur-und-kunst/kurs/Ein+interaktives+Zeichen-+und+Collageexperiment/nr/AG2406/bereich/details/kat/52/?Contrast=14#inhalt

Im VHS – Programm leider ein bisschen ungeschickt angekündigt als „interaktives Zeichen- und Collageexperiment“ (wer will bei sowas denn teilnehmen?), so handelt es sich doch dann eher um unser schon erprobtes TOTAL SCHÖN, IRGENDWIE – DING, das in Bosen und an anderen Orten schon super gelaufen ist: eine geistig-bildnerische Frischzellenkur par excellence. Also: 2 Tage Erfrischung pur, auch für den November durchaus geeignet. Wir arbeiten zeichnerisch und malerisch und collagierend alle auf gemeinsame Blätter. Man beginnt, und wenn man dann mit dem Blatt nicht mehr weiterkommt oder es eine hübsch gelungene kleine Provokation findet, dann legt man es auf einen Tisch. Auf diesem Tisch liegen alle Blätter, die von allen anderen weiterbearbeitet werden dürfen. Hält man ein Blatt für fertig, dann hält man es in die Höhe und fragt in die Runde, wie die anderen das sehen. Und wenn alle denken: da gibt es nichts mehr zu tun, dann kommt das Blatt auf den Stapel der fertigen Bilder. Was ist ein Bild? Was kann ein Bild sein? Wieviel von den anderen ertrage ich? Das alles sind so fragen, die unsere eigenen Vorstellungen recht flott über Bord spülen. Also: Ran an den Speck. (Auch für Vegetarier geeignet.)

veranstaltungstipp

Montag, Oktober 14th, 2019

aus meiner Vergangenheit -> tagessatz vom 1.8.2011:

Mittwoch, Oktober 9th, 2019

 Warum heißen die Straßen in sozialen Brennpunkten immer August-Bebel- oder Käthe-Kollwitz-, nie aber Helmut-Kohl- oder Henry-Ford-Straße?

veranstaltungstipp

Freitag, Oktober 4th, 2019

kommen sehen staunen

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
am Freitag, dem 04.10. zeigt Dirk Hermann, im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Botanischer Garten Burbach – Die Unvergänglichkeit ist unzulänglich“ von Klaus Harth und Beate Garmer, seine Videoinstallation „Was uns umgibt“ erneut von 21- 23 Uhr in den Ausstellungsräumen des Kulturverein Burbach, Burbacher Straße 20, 66115 Saarbrücken.
Ich hoffe mal, dass Ihr alle da recht fleißig hinströmt: aber Achtung: man betrachtet sich das von Draußen! Falls es regnen sollte: Schirmchen mitnehmen!
Klaus

 

Anzeige in eigener Sache

Freitag, September 27th, 2019

link zu dem Angebot

Nicht vergessen (und ggf. anmelden): Am12./13. Oktober treffen wir uns in Bosen wieder zu einem Seminar zu dem Thema Baum/Bäume. Alles, was das Thema hergibt. Comme toujours: Ausdruck, Technik, Wachstum, Verfall, alles.

kommen sehen staunen

Donnerstag, September 26th, 2019
Sehr geehrte Damen und Herren,
am Freitag, dem 27.09., und am Samstag, dem 28.09, zeigt Dirk Hermann, im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Botanischer Garten Burbach – Die Unvergänglichkeit ist unzulänglich“ von Klaus Harth und Beate Garmer, seine Videoinstallation „Was uns umgibt“ jeweils von 21- 23 Uhr in den Ausstellungsräumen des Kulturverein Burbach, Burbacher Straße 20, 66115 Saarbrücken.
Des Weiteren ist die Ausstellung „Botanischer Garten Burbach – Die Unvergänglichkeit ist unzulänglich“ Teil der diesjährigen „Tage der bildenden Kunst“ der Landeshauptstadt Saarbrücken.
Aus diesem Grund sind die Ausstellungsräume des Kulturverein Burbach am kommenden Wochenende wie folgt geöffnet:
Samstag, 28.09.2019, 14 – 18 Uhr
Sonntag, 29.09.2019, 11 – 18 Uhr
Sie sind herzlich dazu eingeladen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Kulturverein Burbach e. V.
Burbacher Straße 20
66115 Saarbrücken

Tel.: 0681 99046728
E-Mail: kulturverein-burbach@online.de

Dazu hätte ich noch folgende Kleinigkeiten zu sagen: Es lohnt sich! Dirk Herrmann zeigt kleine, leise Naturbeobachtungen von Insekten und anderen Tieren, die erst einmal recht unspektakulär daherkommen, beim näheren (und manchmal auch wiederholten) Sehen aber recht eindringliche Details offenbaren. Letzten Freitag war ich selbst Zeuge dieser filmischen Kleinode. Und diese eindringlichen Filme werden vom Ausstellungsraum des Kulturvereins Burbach nach Burbach hinein projiziert (fast möchte ich schreiben: injiziert) – – – und wenn man dann draußen vor dem Schaufenster sitzt, dann kombinieren sich die Dramen dieser Filme auf`s Direkteste mit den Dramen in der Burbacher Straße selbst. Schön könnte ich mir auch einen kompletten Spielfilm dieser Klein- und Kleinstdramen vorstellen. Und auch, dass man dann da säße, im Kinosaal, warm und sicher, und eineinhalb Stunden lang ohne beigefügten Ton gebannt dem Fressen und Gefressenwerden und Paarungsverhalten zuschauen würde und nochmal mehr von dem begriffe, was auch uns Menschen selbst im Kern bestimmt und umtreibt.

Veranstaltungstipp

Donnerstag, September 19th, 2019
Sehr geehrte Damen und Herren,
am Freitag, dem 20.09., zeigt Dirk Hermann, im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Botanischer Garten Burbach“ von Klaus Harth und Beate Garmer, seine Videoinstallation „Was uns umgibt“ von 21- 23 Uhr in den Ausstellungsräumen des Kulturverein Burbach, Burbacher Straße 20, 66115 Saarbrücken. Sie sind herzlich dazu eingeladen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Kulturverein Burbach e. V.
Burbacher Straße 20
66115 Saarbrücken

2 x überarbeitet

Freitag, August 23rd, 2019

 

 

Die Überarbeitung zweier Kacheln von irgendlink.

Oben die Überarbeitung durch Lisa Borscheid, unten die meinige. Mir fällt da einfach nichts ein…

alle jahre wieder

Dienstag, Juli 30th, 2019

auch in diesem Jahr: MALEN UND ZEICHNEN IM WILDNISCAMP SAARBRÜCKEN, 8. September 2019,  10Uhr30 – 17 Uhr. Anmeldung unter la.mora@web.de (Stefanie Mohra) – 0681 – 399788. Erwachsene 45,- €, Jugendliche 30,- €. Incl. kleiner Verpflegung und dem ein oder anderen Basis-Material.

von stephan flommersfeld

Mittwoch, Juli 17th, 2019

für klaus
gesichter flattern im wind
umhüllen tracheenatmende geister
die zerfledderte worte
über die böschung haspeln

Der Kurs KÖPFE UND GESICHTER läuft.

Dienstag, Juli 9th, 2019

Das ist schonmal schön. Es sind aber auch noch Plätze frei, so dass man eine Anmeldung immer noch in Erwägung ziehen kann! Ich freue mich auf alle Fälle!

 

https://www.bosener-muehle.de/kursprogramm/workshops-erwachsene/2-erwachsene/221-koepfe-gesichter?fbclid=IwAR2icmBZuvElJPRbJEqmwVUPsdDqxqoZM2-laIVL7HntJ5D-aiK8tG-XLXY

Montag, Juli 8th, 2019

FLOMMERSFELD

Sonntag, Juli 7th, 2019

die Ausstellung ist vorbei, hier nun der dort zu sehende Film nochmal zur genaueren Betrachtung anheim gegeben

zeichnerische und malerische stadterkundung, 6.7., 14uhr15 – 18 uhr, neunkirchen/saar, stadtpark

Donnerstag, Juli 4th, 2019

Liebe Kursteilnehmerinnen,

der Kurs kommt zustande, was schonmal was Schönes ist.
Noch kurz zum Treffpunkt:

Vom Arbeitsamt bis zum Städtischen Krankenhaus biegt sich eine Straße durch Neunkirchen, die im vorderen Teil Ringstraße heißt und im hinteren Teil
Brunnenstraße. Auf der Höhe des sozialpflegerischen Berufsbildungszentrums zweigt eine weitere Straße ab, die sich Parkstraße nennen darf.
Da sind wir auch schon recht nah am Stadtpark. Parken kann man sowohl in der Brunnenstraße recht brauchbar, als auch in der Parkstraße selbst.
Wir treffen uns etwa auf der Höhe der Feuerwache, die auch sehr deutlich zu erkennen ist.
Also denn bis Samstag: Wetter soll ja schön werden!
Will jemand mit der Eisenbahn kommen, ist das zu Fuß durchaus einer Viertelstunde bis 20 Minuten zu erreichen.

Liebe Grüße
Klaus

 

PS: Für Schnellentscheider*innen: wer spontan vorbeikommen möchte, kann sich auch einfach unkompliziert in die Liste eintragen und mitmachen. 15,- €/Person.

HEUTE ABEND

Mittwoch, Juli 3rd, 2019

Feldmannstraße 144, sali e tabacchi, Finissage FLOMMERSFELD, 18 Uhr!

Zeichnerische und malerische Stadterkundung Neunkirchen/Saar

Donnerstag, Juni 27th, 2019

3. Termin: Stadtpark, Parkstraße. Kursnummer 5206. Dieser Park ist recht belebt: hier spielen Kinder und treffen sich Familien. Mögliche Themen: Grün inmitten der Stadt. Leben im Park. Menschen. Termin: Sa, 06.07.2019,14 .15 -18 .0 0 U h r. Entgelt: 15,00 €.

Anmeldung über die VHS Neunkirchen   06821 – 202552

FINISSAGE FLOMMERSFELD

Mittwoch, Juni 26th, 2019

am 3.7. endet die Ausstellung FLOMMERSFELD mit den Arbeiten von Stephan Flommersfeld im Sali e Tabacchi in der Feldmannstraße 144 in Saarbrücken. Ich werde da wohl ein paar Flommersfeldsche Stücke lesen und aufführen und versuchen, ihn so gut als möglich zu vertreten. Denn er kann leider nicht anwesend sein. Anschließend oder schon währenddessen werden die Bilder von den Wänden abgenommen. Und wir hoffen natürlich, dass das ein oder andere dann doch noch einen Liebhaber oder eine Liebhaberin finden wird. Kommet, schwitzet und staunet.

Hatte ich die Uhrzeit bereits erwähnt, nee, gell, also jetzt:   18 UHR!