neues aus dem Landtag, Teil 2: das öffentliche Wort:

f_landtag_fairsager
hier wächst zusammen, was zusammen gehört: FAIRSAGER und „Wer hier nur einen Vogel erkennt, hat tatsächlich was verpasst!“

Originalität lässt sich nicht aus dem Hut zaubern, wie folgende Sprüche beweisen, die sich auf Zetteln wiedergefunden haben. Eines davon – man denkt es kaum in diesen Zeiten – ist sogar ein nichtkenntlich gemachtes Zitat, quasi Plagiat! Die trauen sich was!!
f_landtag_originalitat

Interessant fand ich hier, dass jemand das Filmplakatgesicht zu Perry Rhodan in Kombination mit Leonardos Menschenskizze zu einem homo faber uminterpretiert. Da sind gewisse Montagetechniken ansatzweise verstanden worden. In der Kunst geht das manchmal ein wenig weniger plakativ, aber ein Anfang ist gemacht. Das Punktpunktkommastrich-Gesicht, das sich auf einem einzelnen Zettel fand, habe ich dann als homo ludens, den wir nicht vergessen sollten, einfach mal dazugeklebt (Montagetechnik für Fortgeschrittene) und den Perry Rhodan nochmals zeichnerisch uminterpretiert (nur in was??).
f_landtag_homoludens

Ein tapfer gezeichnetes Vögelchen mit dem Spruch „Umwelt singt“: what does it mean? Ich denke mal: Umwelt singt nicht. Vögel vielleicht oder Menschen. So wie auch kein Land Kunst macht. Sondern einzelne Individuen dies vielleicht tun… Darunter spricht sich jemand gegen die Verspargelung der Landschaft aus, womit er, aus der Zeichnung ist das deutlich erkennbar, Windräder meint. Bei uns kommt der Strom aus der Steckdose. Auf dem Rückweg eben, nachdem ich Kaurismäkis neuen Film Le Havre genossen habe und dessen schöne und fortgeschrittene Montagetechniken, dachte ich, vielleicht sollte man diese Verspargelungszeichnungen mit einer Reihe von Strommasten-Fotos kontern. Wär doch ne Idee. Leute: Klebt Strommastenfotos (oder Zeichnungen)(oder Malereien) darunter! Mein Dank sei Euch gewiss! Ich hab erstmal nur ne Steckdose dazugepinselt und einen Mercedesstern, der den Windrädern so hübsch ähnelt. Übrigens: Das ist Ölfarbe! Und morgen bestimmt noch nicht trocken!!!
f_landtag_wahnundversuch

Da hat am Tage der Eröffnung jemand die Anleitung zum guten Händewaschen, die sich auf den Landtags-WCs fand, einfach mal dazugeklebt, wie ich später erfahren habe aus Irritation darüber, dass in einer Landtagstoilette auf solche Grundsätzlichkeiten hingewiesen werden muss. Jetzt hat das jemand mit dem Spruch kombiniert: Gesundheit ist ein teures Hobby. Häh? Auf der zweiten Tafel hat so schön jemand bemerkt, dass das mit der Intelligenz und der Dummheit das Ding halt ist, dass sich jemand Schlaues dumm stellen kann aber eher nicht umgekehrt. Also, vielleicht geht’s doch? Und es fällt einem nochwas anderes ein als: Gesundheit ist ein teures Hobby? Mir fällt z.B. ein, dass auf der Toilette (zumindest der Männertoilette) des Unterlindenmuseums in Colmar (dort, wo sie den Isenheimer Altar haben, eines der besten Bilder, die gibt, hin und geguckt, bevor 2012 endlich die Welt untergeht), also dort gibt es Hinweise in englisch, französisch und deutsch. Während in englisch und französisch sinngemäß steht, man solle die Toilette so hinterlassen, wie man sie selbst vorzufinden wünsche, steht in deutsch schlicht und ergreifend: Hinterlassen Sie die Toilette sauber. Salut Salaud! Oder sau. Äh: Oder so.
f_landtag_gesundheitteureshobby

Leave a Reply