Archive for Mai, 2021

Norma

Mittwoch, Mai 5th, 2021

Heute auf Facebook wieder ein Post eines in Neunkirchen stadtbekannten Gastronomen mit durchaus gastronomischen Verdiensten. Seine gedanklichen Verdienste schätze ich aber nicht so hoch ein… Er hat seine Fangemeinde und die begreift sich, so wie er, als die standhaften und normal denkenden Menschen mit normalen Gedanken. Vor nichts habe ich mein ganzes Leben mehr Angst als vor den normal denkenden Menschen oder denen, die sich dafür halten, bzw. ihre Gedanken als Norm setzen. Eine Neunkircher Wahlhelferin bei der letzten Bundestagswahl hat mir mal erschüttert von den falsch oder merkwürdig ausgefüllten Wahlzetteln berichtet. Einer habe sogar Erststimme SPD und Zweitstimme AfD angekreuzt. Nun, ich hätte da durchaus jemand in Verdacht…

Mittwoch, Mai 5th, 2021

falsche richtung

Montag, Mai 3rd, 2021

den humor verlieren

Montag, Mai 3rd, 2021

beitrag zu einem QNTERBUCH (GROSSES KINO)

Montag, Mai 3rd, 2021

auf vielfachen wunsch…

Montag, Mai 3rd, 2021

…habe ich noch eine kleine Staubzeichnung gemacht mit einem Fingerzeig, wo es dann denn zur Ausstellung geht…ashes to ashes…

was macht der nur den ganzen Tag?

Sonntag, Mai 2nd, 2021

11 Großbriefe mit Erinnerungen für Kollegen der Freien Szene Saar in Mecklenburg-Vorpommern-Ding.

INFORMIEREN-DEFORMIEREN

Sonntag, Mai 2nd, 2021

ein tag in freier denkbahn

Samstag, Mai 1st, 2021

1.5.21 info aus zweiter hand: jan böhmermann hat recherchiert oder recherchieren lassen: kinder bekommen wichtige medikamente nicht verschrieben, weil die ärzte lieber homöopathie verschreiben und dadurch ihr kontingent bereits ausgeschöpft usw. usf.: stimmt, genauso erlebe ich das auch immer, ich sitze beim arzt und will endlich mal wieder einen stärkere betablocker verschrieben haben, der schickt mich aber mit irgendsoeiner scheiß-homöopathie nachhause, an der er sich eine goldene nase verdient— häh?? leute, was ist los??? wo ist das problem??? das problem ist doch nicht, dass sich 75 Mio Deutsche mit billigster Homöopathie volldröhnen, sondern dass es kaum jemand gibt, der nicht Betablocker, Blutdruckmittel oder mindestens Makumar schluckt. Die Leute sterben im Alter an Medikamentenvergiftung. Das ist die Wahrheit. Ich gehe nicht oft zum Arzt, aber in 57 Jahren Lebensgeschichte hat mir noch nie, in Worten: noch NIE, ein Arzt ein homöopatisches Mittel angeboten, never, einen Blutdrucksenker aber fast immer. Und Betablocker hab ich mit 19 mal geschluckt. Tapfer, brav und unkritisch. Fast zwei Jahre lang, bis ich dann Zivi im Krakenhaus war und etwas kritischer.

ein tag in freier wildbahn

Samstag, Mai 1st, 2021

Michael Fetzer, Veronika Olma and me durften gestern die Schaufenster des Radiogeschäftes STEINER in Kaiserslautern bespielen. Ein Haus, seit Jahren leerstehend, kurz vorm Abriss, drinnen Schuttberge wie auf der Baustelle der Pyramiden. Ohne präzise Absprache ergeben die Fenster einen schönen bildnerischen Rhythmus, changieren zzwischen Wille und Unfall, zwischen sensibler Form und Dreck, zwischen hingerotzt und präzisem Denken. So wie ich das gerne mag. Das war fein und hat Spaß gemacht. Mein Fenster heißt: INFORMIEREN – DEFORMIEREN und zeigt einige Sätze aus der Reihe meiner tagessätze. Fast wie eine Wandzeitnung während der chinesischen Kulturrevolution. Ein kleines Glück zwischendurch. Und wäre bei wohlgegelten Kulturentscheidern kaum durchgegangen. Wie schön, dass man sowas trotzdem machen darf. Danke an das Team vom Theodor-Zink-Museum. 🙂