Archive for März, 2020

gegend (nk)

Sonntag, März 29th, 2020

gegend (bäume)

Sonntag, März 29th, 2020

gesicht

Sonntag, März 29th, 2020

links und rechts

Dienstag, März 24th, 2020

auf harthbasel gibt es nun auch ein bisschen was zur ausstellung „botanischer garten burbach – die unvergänglichkeit ist unzulänglich“ zu sehen. einfach mal anklicken.

raumkonzept

Dienstag, März 24th, 2020

kein stein – kein berg – kein bett

Dienstag, März 24th, 2020

gesicht

Dienstag, März 24th, 2020

fundstück – erklärblatt aus dem letzten jahr

Dienstag, März 24th, 2020

 

rückblickend

Montag, März 23rd, 2020

hierzu gibt es – manche haben ja noch hoffnung – einen kurs an der bosener-mühle

und falls alle stricke reißen, sogar noch einen zweiten ansatz gegen ende des jahres 🙂

ding

Sonntag, März 22nd, 2020

gegend (nk)

Sonntag, März 22nd, 2020

ld, 1. versuch

Samstag, März 21st, 2020

aö, 1. versuch

Samstag, März 21st, 2020

kein stein – kein berg – kein haus

Samstag, März 21st, 2020

hätte ja eigentlich „…- kein bett“ heißen müssen. gestern abend schreib ich dann aber „kein haus“ drauf, ohne es zu merken: freud sei dank!

ding

Samstag, März 21st, 2020

eben, bei der Suche nach etwas anderem, ein kleines Objekt gefunden, dass seine letzte Ruhe als Türstopper bei PAFF the magig gefunden hat, wenn es auch nicht dafür gemacht war. die Türstopper waren ein Beitrag von FABIAN KNÖBL

7 Bücher (8)

Mittwoch, März 18th, 2020

wer nichts über sich weiß, muss klüger sein als die anderen

Dienstag, März 17th, 2020

kein stein – kein berg – kein bett

Dienstag, März 17th, 2020

aus gegebenem Anlass:

Dienstag, März 17th, 2020

Leute passt auf: Wer sich ernstlich auf den sogenannten „gesunden Menschenverstand“ beruft, der hat bei mir ein ernstliches Problem, zukünftig noch ernst genommen zu werden.

Der „gesunde Menschenverstand“ ist ein sich in die Tasche lügen. Der „gesunde Menschenverstand“ meint nichts anderes als die eigene Meinung. Nichts sonst. Und er impliziert, und dies ganz leise, ohne dass es ausgsprochen oder vielleicht auch nur bewusst gedacht wird, dass es wohl auch ein Gegenteil geben muss: Und das wäre dann vielleicht so etwas wie der „kranke Menschenverstand“, zumindest aber der ungesunde. Die eigene Meinung wird als das Normale installiert, alles andere, das also, was man nicht versteht oder begreifen kann, als das, was folglich auch nicht das Normale sein kann. Ich bin das Gesunde, die anderen kann ich nicht verstehen. Und gell: das kannst Du auch nicht?!

Der „gesunde Menschenverstand“ heischt nach Gemeinsamkeit.

Er will Bestätigung der eigenen Beschränktheit.

Folglich lässt sich alles und jedes als „gesunder Menschenverstand“ deklarieren.

Dass Windräder der falsche Weg sind, sagt einem doch der gesunde Menschenverstand. Dass man doch besser mit dem Auto zur Arbeit kommt, als stundenlang im Zug zu sitzen: gesunder Menschenverstand. Dass man doch die Kinder mit dem Auto zur Schule bringen muss, da sie zu Fuß gehend durch den vielen Verkehr doch viel zu stark gefährdet sind. Dass man die Wirtschaft nicht zugunsten der Umwelt schädigen kann. Dass es doch ein Unsinn ist, Verbrecher durchzufüttern, statt wie früher kurzen Prozess zu machen.

Fuck off, gesunder Menschenverstand.

Ich wäre ja über einen ganz normalen, süßen, kleinen, gesundheitlich neutralen Menschenverstand schon ganz froh.

Völlig gesundheitsneutral.

 

7 Bücher (7)

Dienstag, März 17th, 2020

Am 14.4.1989 gekauft. Beuys war mir fremd. Aber er hat mir keine Ruhe gelassen. In Tübingen in der Ausstellung war ich nicht. Aber ich habe unbesehen ein Buch für knapp 85,- DM bestellt und erworben (viel Geld für mich damals), weil ich es wissen wollte. Voilà. Gesehen hab ich den Secret Bloc einige Jahre später im Hamburger Bahnhof in Berlin. Für mich inzwischen ein Stück Wurzelwerk.