Liebes Publikum,

Von 22. bis 30. Oktober steigt die zweite Ausgabe des

FREISTIL_FESTIVALs
des Netzwerks Freie Szene Saar
in der Erzhalle des Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Neun Tage pickepackevolles, vielfältiges, großartiges Programm – und wir mittendrin:

mit dabei:

Kollektiv My Wife

August in Streifen

::::::::::::::::::::::::::::::::
Dienstag, 25.10.2022 | 19.00h
::::::::::::::::::::::::::::::::

August Clüsserath wurde 1899 in Völklingen-Fenne geboren. Einige Arbeiten von ihm sind in der Artothek des Instituts für aktuelle Kunst in Saarlouis ausleihbar. Man kann sie mit nach Hause nehmen und eine Weile mit ihnen leben.

Das Kollektiv MY WIFE hat sich exemplarisch mit ihnen befasst, hat sie sich mit in die virtuelle Proben-WG genommen und dort überm Sofa aufgehängt. Sonnengelb, Dunkelhimmel, Fleischrosa und sechs Abzählstriche.

Zwei Tage war’s ganz still.

Am dritten Morgen: sieben Abzählstriche – nein, acht. Und eine Schale fürs Gelb damit’s nicht runterfällt. Lindgrün sprach ein deutliches Wort: „yo oaan ng!“. Dann ging’s los. Ein Ton macht noch keine Musik? Ein Gekritzel noch kein Bild? Detail um Detail springt ins Auge, fällt in die Finger, in die Saiten, fordert Antwort von Stiften und Stimmbändern, erhält von den vier Live-Performer*innen Kommentar und Analyse. Es gilt: Die Sinne scharf stellen und sich der Reise anschließen zu den Bausteinen der Sprache eines Bildes. Mit allen Mitteln. Buchstäblich. Musikalisch. Zeichnerisch.

August Clüsserath liebte Streifen. Aber nicht nur.

von und mit:

Katharina Bihler – Stimme, Texte
Julien Blondel – Violoncello
Klaus Harth – live-Zeichnung, Texte
Stefan Scheib – Kontrabass, Elektronik

Werke von August Clüsserath u.a.

Dauer ca 45 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.