8 Antworten auf „1149“

  1. Hat mich auch bei David Hockney immer wieder fasziniert, der Bilder dann wiederum in seinen Räumen inszeniert, um sie dann wieder abzufotografieren, manchmal dann auch noch mit dem liegenden Modell im Hintergrund, das dann auf dem Bild im Vordergrund…uws. usf. Sowas finde ich total spannend.

  2. Im Ergebnis offen … Ausgang ungewiss. So kann man das Ende rausschieben.

    Ich mag beide Arbeiten. Das Foto könnte man öfter verkaufen, was in gewissen Kreisen ja gerne als nicht zu unterschätzendes Argument angeführt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.