Archive for the ‘arbeitstagebuch’ Category

denken

Donnerstag, Januar 25th, 2018

Jetzt lieg ich seit ein paar Tagen in meinen Betten herum und schlummere das Leben weg, in der Hoffung, dass bald auch wieder mein linkes Ohr funktionieren wird. Schlucke sogar freewilly el Cortizòn.

Gestern und vorgestern war ausreichend Gedankenkraft verfügbar, um mir die fünf Jandl`schen Poetikvorlesungen von 1984 auf DVD anzusehen und zu hören natürlisch.

Was mich dazu verleitet hat, auch mal wieder in den alten Büchern zu blättern. Und da stolpere ich denn auch wieder über so ein paar grundlegende Sätze, z.B.

 

KUNST HEUTE, ALSO AUCH DICHTKUNST, KANN ALS EINE FORTWÄHRENDE REALISATION VON FREIHEIT INTERPRETIERT WERDEN.

 

oder:

 

…ER HABE IMMER ETWAS ZU SAGEN GEHABT, UND ER HABE IMMER GEWUSST; DASS MAN ES SO UND SO UND SO SAGEN KÖNNE; UND SO HABE ER SICH NIE DARUM MÜHEN MÜSSEN; ETWAS ZU SAGEN; WOHL ABER UM DIE ART UND WEISE DIESES SAGENS, DENN IN DEM, WAS MAN ZU SAGEN HAT, GIBT ES EINE ALTERNATIVE; ABER FÜR DIE ART UND WEISE, ES ZU SAGEN, GIBT ES EINE UNBESTIMMTE ZAHL VON MÖGLICHKEITEN. ES GIBT DICHTER, DIE ALLES MÖGLICHE SAGEN, UND DIES IMMER AUF DIE GLEICHE WEISE. SOLCHES ZU TUN HABE IHN NIE GEREIZT; DENN ZU SAGEN GÄBE ES SCHLIEßLICH NUR EINES; DIESES ABER IMMER WIEDER, UND AUF IMMER NEUE WEISE.

on kawara

Mittwoch, Januar 24th, 2018

In dieser Woche müsste ich es fast so machen wie On Kawara, Postkärtchen rumschicken mit Datum und „lebe noch“. Lebe nämlich grade noch: Erkältung mit Bindehautentzündung auf beiden Äuglein, leider hatte ich nicht die Kraft, das zu aquarellieren, wäre sehr reizfull gewesen, und seit Sonntag höre ich so gut wie nix mehr auf dem linken Ohr. Ab heute dann spanische Therapie mit el Cortizòn. Häh? Hat da links von mir grade irgendjemand was gesagt? Rechts höre ich alles! ALso: Obacht!

aus meiner Vergangenheit: 50 Vögel Roadmovie

Dienstag, Januar 2nd, 2018

nochwas

Montag, Januar 1st, 2018

Jahresend- und anfangsfilm zusammen mit Stephan Flommersfeld

Montag, Januar 1st, 2018

25.12.2017 drei

Donnerstag, Dezember 28th, 2017

DCIM100MEDIA

25.12.2017 zwei

Donnerstag, Dezember 28th, 2017

DCIM100MEDIA

25.12.2017 eins

Donnerstag, Dezember 28th, 2017

DCIM100MEDIA

handeln

Samstag, Dezember 23rd, 2017

alte Filmchen neu verrechnet. Dieser hier stammt aus dem Jahre 1999.

Handeln from Klaus Harth on Vimeo.

Breughel (neu verrechnete Filme von 2009)

Freitag, Dezember 22nd, 2017

Breughel from Klaus Harth on Vimeo.

Breughel-scheitern from Klaus Harth on Vimeo.

gesterday

Dienstag, Dezember 19th, 2017

DSCN6744

heute

Dienstag, Dezember 19th, 2017

EPSON MFP image

kaufrausch

Samstag, Dezember 2nd, 2017

1479-netz

Vogelbild Nr. 1479 -> dies kann man derzeit wohlfeil erwerben in Kaiserslautern, in der Ausstellung o.T./o.N. der Künstlerwerkgemeinschaft Kaiserslautern im Fuchsbau, im Schauraum des Möbelhauses in der Karl-Marx-Straße (nebst anderen beachtens- und erwerbswerten Blättern von 84 weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmern!) Selten konnte man Gelegenheiten so beim Schopfe ergreifen! Und so schöne Entdeckungen entdecken.

letztens in Luxemburg: frot dono! (letzten Samstag)

Freitag, Dezember 1st, 2017

DSCN6687 DSCN6685

letzte Chance

Donnerstag, November 23rd, 2017

letzte Gelegenheit: DER FALL SOLA

… eine exzellente, geistreiche Sprach-Klang-Bild-Kollage. […] Chapeau!
(Christoph Schreiner in der Saarbrücker Zeitung vom 02. Mai 2017)

In dem Hörspiel wird zugleich etwas Historisches, etwas Aktuelles und etwas Fiktives verhandelt. Drei Geschichten, die so gut vorgetragen werden, dass man stundenlang zuhören könnte, werden durch die Musik und die Illustrationen vielschichtig.
(Anna Fastabend im ARD Hörspieltage-Festivalblog vom 10. Nov 2017)

nach den Vorstellungen in Hamburg, Saarbrücken, Trier und Karlsruhe
spielen wir unser Stück nun am „Originalschauplatz“ in Luxemburg:

Abbaye de Neumünster in Luxembourg
25.November 2017, 20 Uhr, Abbaye de Neumünster / Luxemburg

nachtragend

Freitag, November 17th, 2017

festivalblog-netz

noch ein schönes Foto vom Festivalblog der ARD-Hörspieltage.

retour

Samstag, November 11th, 2017

Seit gestern wieder aus Karlsruhe zurück, wo wir bei den ARDHörspieltagen DER FALL SOLA als Life-Hörspiel aufegeführt haben. Den Text dazu aus dem HörspieltagenLife-Blog hier unter diesem Link zu finden.

 

werbung

Sonntag, Oktober 29th, 2017

Hoerspieltage-

LINK

letzte Ausfahrt: WOLKENKURS

Mittwoch, Oktober 4th, 2017

wolkenkurswolke

letzte Ausfahrt WOLKENKURS.
Jungs und Mädels draußen im Lande: jetzt wird es ernst: am Wochenende startet der Wolkenkurs am Kunstzentrum Bosener Mühle. Ein paar Plätze wären noch zu vergeben, mehr Infos und Anmeldungen unter www.bosener-muehle.de

alle

Mittwoch, September 27th, 2017

alle wundern sich jetzt so unglaublich. ich wundere mich, dass sich alle wundern. knapp 13% für die afd war doch zu erwarten. wenn ich raus auf die straße gehe und die ohren aufmache, dann wundere ich mich, dass es nicht mehr geworden sind. und ich finde es gar nicht so schlecht, dass der latente rassismus und all die anderen unter der oberfläche brodelnden dinge öffentlich werden. was unter der oberfläche brodelt halte ich für gefährlicher, als das, was sich parlamentarisch artikulieren darf. ich halte das auch nicht für eine schwarze stunde der demokratie. eher für das gegenteil, sofern es die sog. alt-parteien verstehen, sich dagegen zu positionieren und stellung zu beziehen. sofern es plötzlich wieder um etwas geht. da wird man sehen, wie stark und überzeugend unsere demokratie ist. das überzeugendste im gesamten spd-wahlkampf finde ich jetzt die erklärung, in die opposition gehen zu wollen. das ist endlich mal eine klare position. „wir hatten ein gutes wahlprogramm“ habe ich letztens von spd-seite im radio gehört. habe ich da was verpasst? das schlimmste und frechste wahlplakat der afd hing an der straße, wenn man von merchweiler nach wemmetsweiler fährt: „rückkehr zum rechtsstaat“ stand da drauf. oder „wir holen uns unser land zurück“. wessen land? wer hat es denn? seit wann? und rechtsstaat heißt es ja nicht nur dann, wenn immer die afd recht bekommt. nee, im ernst: das mit dem rechtsstaat finde ich schon perfide. und in der afd gibt es ja auch studierte juristen. juristen sind auch nicht per se kluge menschen. die, die den rechtsstaat wirklich abschafften und die gesetze beugten, wie es ihnen gefiele, sobald sie nur könnten, sprechen davon, zu ihm zurückkehren zu wollen. obacht im straßenverkehr!