keine erklärblätter

Juni 24th, 2019

 

 

gegend (BGB)

Juni 24th, 2019

il testo: so langsam kann man ja mal die Nasen lang machen (:-))

Juni 21st, 2019

Beate Garmer – Klaus Harth:

 

Die Unvergänglichkeit ist unzulänglich.

(Botanischer Garten Burbach).

Die Auflösung des botanischen Gartens an der Universität des Saarlandes war ein voller Erfolg. Der Weg ist nun frei für das neue, zeitgemäße Konzept eines botanischen Gartens im Sinne des erweiterten Botanikbegriffs. Dafür wurde mit Burbach ein hervorragender Ort gefunden.

Die Antwort auf die Frage „Ist das Kunst oder kann das weg?“ lautet schließlich nicht „ja“ oder „nein“, sondern vielmehr „wohin“?

Nichts ist wirklich weg, nur weil wir es aus unserer Aufmerksamkeit verabschiedet haben.

Nicht jeder Mensch hat per se Lust, ein Künstler zu sein, aber jeder „Kaffeebecher-to-go“ ist Materie und jede Geschäftsidee bestimmt unseren Stoffwechsel.

Diese Ausstellung zeigt nicht nur Exponate in den Räumlichkeiten des Kulturvereins Burbach, sondern auch die ein oder andere Wucherung in Burbach selbst.

Der botanische Garten Burbach findet immer dort und dann statt, wo und wenn sich ein oder mehr Menschen mit frischem Blick für eine Brache, ihre Bewohner und Arrangements interessieren. Man braucht dazu lediglich eine unvoreingenommene Sichtweise.

Erweitern Sie Ihren Blick im BGB! Genießen Sie den Erweiterten Botanik Begriff.

Die Ausstellung wird begleitet durch einige Beiträge weiterer Künstlerinnen und Künstler, durch Lesungen und Gesprächsrunden.

Am Tag der Bildenden Kunst ist geöffnet.

 

Ideen verbreiten sich wie Gelächter: durch Ansteckung.

gegend (BGB)

Juni 21st, 2019

gesicht

Juni 16th, 2019

2 collagen

Juni 16th, 2019

 

im Garten

Juni 16th, 2019

2 gegenden (BGB)

Juni 16th, 2019

 

malerische und zeichnerische Stadterkundung Neunkirchen

Juni 15th, 2019

Wetter ist schlecht. Heute. Morgen soll es besser werden. Wir haben den Kurs „Zeichnerische und malerische Stadterkundung“, Teil 2, Hüttenpark deswegen heute kurzfristig abgesagt und auf morgen verschoben. Allerdings schon ab 12Uhr30. Hüttenpark Neunkirchen, zwischen Hochofen (Kino) und Scheibengasbehälter. Von der Königsbahnstraße aus gibt es einen Parkplatz, der sich direkt an unserem Treffpunkt befindet. Kommt man zu Fuß und/oder per Bahn, dann empfiehlt sich der Fußweg oberhalb des Kinos im Wasserturm.

Wenn sich also noch jemand kurzfristig entscheiden will, daran teilzunehmen: morgen geht es dort bereits um 12Uhr30 los, bis so ca. 16Uhr15. Da sind wir aber nicht so streng. 15,- sensationelle Teilnehmergebühr über die VHS Neunkirchen. Man kann sich aber morgen einfach unkompliziert in die Liste eintragen und gut is.

Freue mich über alle, die noch den Weg finden.

gesicht

Juni 15th, 2019

zu einem Leserbrief

Juni 14th, 2019

manche denken, sie seien mal hübsch politisch unkorrekt in einer Äußerung gewesen, dabei waren sie nur eben mal hübsch unsäglich dumm

2 gesichter zu concetto spaziale

Juni 13th, 2019

2 gegenden zu BGB

Juni 13th, 2019

ANMELDEN UND MITMACHEN, günstig und sensationell

Juni 11th, 2019

Bevor die Woche rum ist, und es wieder niemand gemerkt hat: am Samstag, den 15.6. findet der zweite Termin unserer Reihe „Zeichnerische und malersche Stadterkundung“ in Neunkirchen/Saar statt. Diesmal im Hüttenpark. Oberhalb des Hochofens mit coolem Blick auf die Stadt und auch prima Parkmöglichkeiten. Und auch vom Bahnhof her ist es nicht so weit. -> Anmeldung unter 06821 – 202 552 (VHS Neunkirchen). Ab 14Uhr15 bis 18 Uhr!

gegend (BGB)

Juni 9th, 2019

selbstbildnis als maria lassnig

Juni 9th, 2019

erscheinung in der kaffeetasse (fast so eine art gesicht)

Juni 9th, 2019

Anspieltipp

Juni 6th, 2019

Stuttgart ist so eine Stadt, in der ich selten bin. Woran liegt das? An Stuttgart? An ihrer Platzierung auf dem Kontinent? Je ne sais pas. Wie auch immer: letztens war ich nochmals dort. Staatsgalerie. Nicht wegen dem Banksy, der dort hängt. Muss man sich nicht angucken. Da geht es mehr über die stattgefundene Handlung als um das Objekt, das an sich nicht viel hergibt. ABER: MARIA LASSNIG!  Ihr Menschen, die Ihr an Zeichnungen interssiert seid: pilgert da hin!! Es gibt auch ein paar Gemälde zu schauen. Aber die Zeichnungen enthalten den Nucleus! Im graphischen Kabinett, ohne Probleme öffentlich zugänglich und schön aufbereitet und gehängt. Und ansonsten ist die Staatsgalerie durchaus auch eine Reise wert! Einige sehr tolle Raum-Kombinationen! Das beste Nolde-Bild, das ich kenne (und ich mag den ansonsten nicht so besonders). Schöne Picassos und Munchs und ach.  Die aktuelle Sonder-Schau der frühen Werke der alten Säcke (Kiefer – Polke – Richter – Baselitz) braucht man nicht unbedingt. Es sein denn, man guckt sich den jungen Kiefer an: der ist wirklich interessant. Früher Polke auch, klar, aber den hat man, ebenso wie den frühen Richter, inzwischen einfach schon zu oft gesehen. Da sollten die Kuratoren und Kuratorinnen einfach mal ein wenig vorsichtiger sein. Von wegen Abnutzung und so. Andere Künstlerinnen und Künstler hätten es auch mal verdient.

Gestern war ich übrigens mal in Mulhouse. Südliches Elsaß. Dort finden sich im Temple St. Etienne (place de la réunion) sehr schöne Tango-Skizzen von Jimmy Kosolosky. Völlig überraschend da hineingeraten. Keine Ahnung vorher gehabt. Aber sehr schön flott gezeichnete kleine Blätter, die sehr viel Vergnügen machen. Wer mal die Tage in Mulhouse sein sollte.

Parken kann man dort im Parkhaus für schlappe 2 Euro mehrere Stunden! In Stuttgart ist sowas undenkable.

gegend (BGB) (Beckmann in Burbach?)

Juni 6th, 2019

object pas trouvé

Juni 6th, 2019

alle können denken

ein Lampen-Objekt. 4.6.2019. dreidimensional muss auch manchmal sein, wenn auch sehr sehr selten.